Ingenieurbüro Salingré

Das Arbeitsgebiet des Ingenieur­büros Salingré ist die technische Analyse von Straßen­verkehrs­unfällen.

Zielsetzung der technischen Analyse von Straßen­verkehrs­unfällen ist, die Entwicklung und den Ablauf eines Unfall­geschehens mit den Mitteln der Physik und Mechanik so weit wie möglich zu rekonstruieren. Mit dem angrenzenden Arbeitsgebiet all­ge­meiner technischer Schadens­fälle befasst sich das Büro ebenfalls. Zur Ver­anschau­lichung der Arbeits­gebiete und Arbeits­weisen des Büros wird auf die Arbeits­beispiele verwiesen.

Die Leistungen

Unfallrekonstruktion im Straßenverkehr

  • Unfallhergang
  • Geschwindigkeiten, zeitlicher Ablauf, Ver­meidbarkeit
  • Dunkelheitsunfälle
  • Sichtbarkeit von Fuß­gängern, Rad­fahren, usw.
  • Insassenbelastung
  • kollisions­bedingte Geschwindigkeits­änderung
  • Kompatibilität und Plausibilität
  • Kompatibilität der Schäden und Plausibilität des Hergangs
  • Wahrnehmbarkeit von leichten Kollisionen
  • taktile, akustische und optische Wahr­nehmbarkeit
  • Rechnergestützte Kollisions- und Fahrsimulation
  • Analyse von Kollisions­abläufen und Fahr­vorgängen
  • 3D-Visualisierung von Unfallabläufen
  • Einbindung des Unfall­geschehens in die reale Örtlich­keit
  • Versuche zu unfallanalytischen Fragestellungen
  • Verzögerungs­messungen, Licht­technische Unter­suchungen

Erfahren Sie mehr über die Arbeitsweise des Büros und schauen Sie sich einen Auszug aus dem in drei Jahrzehnten gewachsenen Erfahrungsschatz an.

> Erfahren Sie mehr

Juristen

Allgemeines zu den Möglich­keiten des Sachverständigen

Über das Büro

Michael Salingré, Inhaber

Maschinen­baus­tudium, Fachrichtung Fahrzeug­technik.

Seit 1999 von der IHK zu Köln öffentlich bestellter und vereidigter Sach­ver­ständiger für Straßen­verkehrs­unfälle

Mitglied im Europäische Vereinigung für Unfall­forschung und Unfall­analyse e.V.

salingre@salingre.de

Veröffentlichungen:

  • „Messgerät zur Bestimmung dynamisch bedingter Höhenänderung des Fahrzeugaufbaus“
  • Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik, Heft 10/1992

  • „Versuche zur Verzögerung auf neuen Asphaltdecken“
  • Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik, Heft 6/2021

  • „Zur Verzögerung moderner Straßenbahnen“
  • Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik, Heft 6/2021

Büro im Hoppenkamp

1991 gegründet von Dipl.-Ing. M. Salingré

1997 Umzug von Köln-Rath nach Bensberg (Bergisch Gladbach), dort zu erreichen mit KVB, RVK und natürlich auch mit dem Auto

2021 Ausscheiden von Dipl.-Ing A. Hübel

fortan „Salingré – Ingenieur­büro für Technische Unfall­analyse“

Kontakt

So erreichen Sie uns

Unser Büro ist Montag bis Freitag besetzt. Termine nach Vereinbarung.

Salingré – Ingenieur­büro für technische Unfall­analyse
Im Hoppenkamp 8
51429 Bergisch Gladbach (Ortsteil Bensberg)
Auf Google Maps anzeigen
Telefonisch erreichen Sie uns unter:
02204–916221
Per Fax unter:
02204–916222
per E-Mail unter:
buero@salingre.de